Fieldwork in Grindavik, Island

Seit Anfang September bin ich zurück auf Island und arbeite auf der Halbinsel Reykjanes nahe Grindavik auf dem mittelatlantischen Rücken. Das Wetter ist zum Glück viel besser als während meines Aufenthalts im Mai!

Einige Impressionen von meiner Arbeit mit Frottage und Abformung und ein Blick aus dem Fenster der Fischerei-Kantine, wo ich oft mittags unter Fischern und Dockarbeitern gegessen habe:

Almost 24 hours

Abschlusspräsentation der SÍM-Künstler*innen vom Mai-2018 in der SÍM Galerie, Reykjavik

Fieldwork auf der Halbinsel Reykjanes, Island

Einige Impressionen meines Fieldworks von letzter Woche, Ende Mai 2018, auf der Reykjanes-Halbinsel zwischen Wasser und Land: Abformung am Atlantik bei der Brücke zwischen den Kontinenten und Frottage nahe Grindavik.

Dank an meine lieben Freundinnen Dina, Ela und Sabine für ihre Hilfe!

Am Ende des Monats stellte sich heraus, dass es der regenreichste Mai der letzten hundert Jahre auf Island war!

Sím Residency, Reykjavik, Island

Mein Aufenthalt im SÍM-Atelierhaus in Reykjavik, Island, im Mai 2018 hat begonnen, ermöglicht durch das Global-Stipendium des Berliner Senats Berlin.

Voller Sehnsucht nach Fieldwork, muss ich mit Regen, Schneefällen und nur einem leichten Zwinkern der Sonne zurechtkommen.