einszueins (12) Miranda Blennerhassett ‚Cathedral Windows‘

Miranda Blennerhassett 

vom 11. Januar bis 02. Mai 2020
Künstleringespräch zur Eröffnung am Samstag, den 11. Januar 2019

Ausstellungsansicht

Miranda Blennerhassett ist eine schottische Künstlerin. Ihre ortsbezogen und temporären Wandmalereien wurden bereits in Irland, Schottland, Island, USA und Rumänien ausgestellt. 2020 wird sie an einer Residency im MASS MoCA, Massachusetts, USA teilnehmen.

Miranda sagt:
„Meine Arbeit erforscht die kulturelle Bedeutung von Mustern. Ich interessiere mich dafür, auf welche Art und Weise Muster und Dekorationen demokratische Formen des Kunstschaffens sind, die von Gemeinschaften geteilt werden. Geometrische Muster sind ein universeller und verbindender Ausdruck von Kreativität. Ich möchte mit Bildern arbeiten, die Menschen über Kulturen hinweg ansprechen. Das Muster, mit dem ich in der køniglichen Backstube gearbeitet habe, basiert auf einem traditionellen Quiltmuster.“

Schema Edition: Auflösung der Wandarbeit in 336 Einzelkarten im Maßstab 1:1
Einzelkarte Nummer 210

einszueins – Kunst in der køniglichen Backstube ist ein Projekt von Kati Gausmann.

einszueins (11) Stefka Ammon ‚Familienkoralle‘

Stefka Ammon 

vom 07. September bis 24. Dezember 2019
Gespräch von Prof. Dirk Manzke, Stadtentwickler, Kurator und Autor, mit der Künstlerin am 28. September 2019

Ausstellungsansicht

Stefka Ammon studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und in Philadelphia, USA. Ihre Arbeiten untersuchen die Wirkung von kulturell geprägten Vorstellungen.

Stefka sagt:
„Auf was beziehen wir unsere Herkunft? Was bin ich? Bestimme ich das? Bestimmt das die faktische (geografische, nationale, genetische, soziale) Herkunft? Bestimmt das eine Zuschreibung? Und egal, wer das definiert (ich selbst oder die ‚Umgebung‘), was wird bewertet, woran wird fest gemacht, wovon wird ausgegangen? Welchen sozialen, politischen, gender, ökonomischen, u.v.m. Mechanismen unterliegen wir? Man ist so vieles zur gleichen Zeit und doch gibt es das wahrgenommene Selbst, ein unverstelltes sich Selbst-wahrnehmen. Tja: gibt es das?“

Schema Edition: Auflösung der Wandarbeit in 165 Einzelkarten im Maßstab 1:1
Einzelkarte Nummer 91

einszueins – Kunst in der køniglichen Backstube ist ein Projekt von Kati Gausmann.