einszueins (15) Pauline Kraneis ‚einschlagen‘

Pauline Kraneis

vom 16. Januar bis 30. April 2021
Die Eröffnung entfällt pandemiebedingt.
Am Samstag, den 24. April 2020 um 17 Uhr führt die Zeichnerin Juliane Laitzsch ein Gespräch mit Pauline Kraneis. 

Pauline Kraneis untersucht in ihren Arbeiten das Spannungsverhältnis von Linie und Raum, von Zwei- und Dreidimensionalität. In ihren ortsbezogenen Zeichnungen und Installationen greift die Linie nach dem Raum und verwandelt diesen. Textile Flächen oder Faltungen werden raumbildend und breiten sich begehbar vor uns aus, sie werden zu Landschaften oder städtebaulichen Plänen. 

„Ausgangspunkt meiner Arbeit für die Backstube ist das Handwerk selbst und damit verbundene Bewegungen wie das Einschlagen des Teigs, Zubehör wie Bäckerleinen und schließlich die architektonischen Gegebenheiten in der Backstube, ein Versatz in der Wand, der sich als Raumfalte lesen lässt.“

Ausstellungsbesprechung auf art-in-berlin von Urszula Usakowska-Wolff
Ausstellungsbesprechung im Tip Berlin (Heft 3/2021) von Ina Hildebrandt

Schema Edition: Auflösung der Wandarbeit in 323 Einzelkarten im Maßstab 1:1
Einzelkarte Nummer 263

einszueins – Kunst in der køniglichen Backstube ist ein Projekt von Kati Gausmann.